Fatima Al-Fihris Vermächtnis – der Einsatz einer muslimischen Frau für Wissenschaft und Bildung

Anderson sady [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], from Wikimedia Commons

Fatima al-Fihri wurde um das Jahr 800 geboren und verstarb etwa um das Jahr 880. Sie war marokkanischer Herkunft. Ihr Name ist mit einem sehr bedeutsamen, historischen Ereignis verbunden: Fatima al-Fihri hat in der marokkanischen Hauptstadt Fes die älteste Universität der Welt gegründet. Der Name der Universität lautet „al-Qarawiyin“und brachte viele namenhafte Intellektuelle hervor, die einen Einfluss auf die islamische Welt ausübten. Beachtlich ist vor allem die Tatsache, dass diese Hochschule auch eine Mittlerrolle zwischen der europäischen und der islamischen Welt im Mittelalter spielte. Auch das Guinessbuch der Rekorde hat diese Institution als älteste Einrichtung aufgeführt, die Abschlüsse vergab. All diese wichtigen Geschehnisse hätte es so in der Form nicht gegeben, wenn al-Fihri nicht mit der Universitätsgründung den Grundstein gelegt hätte. Dadurch liefert sie einen gewichtigen Beitrag zur Geschichte der Wissenschaft und der Forschung in der islamischen Welt. Erwähnenswert ist zudem auch, dass im universitären Bereich nicht nur Islamkenntnisse vermittelt wurden (also keine ausschließliche Madrasa, womit man Schulen bezeichnet, die primär den Islam behandeln), sondern auch andere Wissenschaften eingang gefunden haben, wie z.B. die Philosophie, Mathematik uvm. Zusätzlich beherbergt sie erste Manuskripte, wie z.B. einige Aufzeichnungen des Prophetenbiographen Ibn-Ishak. Als Tochter des reichen Kaufmanns, Mohammed al-Fihri, wollte die Universitätsgründerin ihren Erbanteil dafür investieren, um eine Bildungseinrichtung zu stiften. Vergegenwärtigt man sich nochmal das islamische Recht zur damaligen Zeit (was von der heutigen Zeit wenig abweicht) und al-Fihri aufgrund ihres Frau-Seins weniger Erbe zustand, ist diese Investition bemerkenswert. Gerade weil sie die Verbesserung der Gesellschaft vor Augen hatte, war es ihr deshalb besonders wichtig, dass man sich viele Kenntnisse aneignen sollte, was man am Besten in einem bildungspolitischen und gesellschaftlichen Kontext erreichen kann.

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fatima_al-Fihri

https://de.wikipedia.org/wiki/Universit%C3%A4t_al-Qaraw%C4%ABy%C4%ABn

http://www.maghreb-magazin.de/persoenlichkeiten/fatima-al-fihri.html

https://de.qantara.de/inhalt/frauen-und-arabisch-islamische-bildung-pionierinnen-der-wissenschaften?nopaging=1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.