Institut für einen progressiven Islam

Wir arbeiten derzeit an der Einrichtung eines Instituts für einen progressiven Islam. Dieses Institut soll zwei wichtige akademische Bereiche miteinander verbinden und damit eine wissenschaftliche Lücke schließen. Zum einen soll im Kompetenzzentrum Forschung rund um das Thema liberaler Islam und progressive Koranauslegung betrieben werden. Es geht darum, die wissenschaftliche Debatte im Islam ohne Denkverbote voranzubringen und Studien zu Themen in Auftrag zu geben, die bisher nur konservativ betrachtet wurden. Dazu zählen unter anderem die Themen interreligiöse Ehen und Partnerschaften, Homosexualität und die Rolle der Frau. Der zweite Bereich wird sich der Lehre widmen, um die gewonnenen Erkenntnisse in Fortbildungsveranstaltungen weiterzugeben. Hierbei sind im Sinne der Befähigung zur Deradikalisierungsprävention vor allem erst einmal Pädagogen, Sozialarbeiter, Politiker und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung im Fokus. In einem weiteren Schritt sollen auch Islamwissenschafter und –theologen ausgebildet werden, um progressive Gemeinden weltweit zu unterstützen.

Für weitere Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an Marlene Löhr (marlene.loehr@irg-moschee.de)

Print Friendly, PDF & Email