Dönhoff-Preis geht an Moschee-Gründerin

Die deutsche Rechtsanwältin, Autorin und Frauenrechtlerin Seyran Ateş ist am Sonntag in Hamburg mit dem Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung ausgezeichnet worden. Sie leiste einen bedeutenden Beitrag zum “respektvollen Zusammenleben in Deutschland und engagiert sich unermüdlich für einen modernen, aufgeklärten Islam”, heißt es in der Begründung der Jury. Ates stehe beispielhaft für Muslime in Deutschland, die das kulturelle Leben bereicherten, ohne die eigene Herkunft aufzugeben, sagte Alt-Bundespräsident Christian Wulff in seiner Laudatio.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Bericht: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Doenhoff-Preis-geht-an-Moschee-Gruenderin,doenhoffpreis128.html